Montag, 10. Januar 2011

Auch 2011 leichter und gesünder auf dem Jakosbweg unterwegs

Allen Lesern ein frohes neues Jahr :-)

Nach dem heiligen Jahr 2010 mit 270.000 Pilgern auf dem Jakobsweg, dürfte es 2011 wohl wieder etwas ruhiger werden.

Und gerade jetzt ist die richtige Zeit sich Gedanken zu machen und den eigenen Jakobsweg für 2011 zu planen. Noch liegt Schnee in Deutschland und den Pyrenäen, aber wenn der Frühling kommt, werden sich die ersten Pilger aufmachen den Weg zu gehen.

Ich bin vor kurzem über eine sehr interessante Diplomarbeit einer Studentin zum Thema "Sinnstiftende Wirkung des Jakosbwegs" gekommen. Fazit war, das für die überwiegende Anzahl der Pilger des Weg eine sinnstiftende Wirkung hat und den Menschen positiv verändert.

Und so möchte ich auch dieses Jahr wieder alle Menschen einladen sich auf den Weg einzulassen und helfen ihn beschreiten zu können.

Dabei kann ich sehr gut Hilfestellung geben, was die notwendige Ausrüstung angeht, da viele Erstpilger auch in diesem Bereich wenig Erfahrung haben.

Man kann sehr gut mit leichter Ausrüstung auf dem Camino unterwes sein ohne viel Geld ausgeben zu müssen.

Ich kann in der Beratung auf 10 Jahre Berufserfahrung in einem Outdoorladen sowie 10.000km Wandererfahrung zurückblicken und Hilfestellungen geben, die man so in Sportgeschäften nur selten finden wird.

Ich freue mich über jede Anfrage und wünsche allen zukünftigen Pilgern alles Gute für Ihren diesjährigen Weg.

Kommentare:

marc hat gesagt…

Hallo,

ich werde zum 14. März den Jakobsweg gehen. Auch wenn das Wetter noch nicht optimal ist hoffe ich doch, dass ich den Weg so weit wie möglich schaffen werde innerhalb von 4 Wochen.

Meinst du dass es ein Problem werden könnte um diese Zeit unterkunften zu finden?

Grüße

marc hat gesagt…

Hi :-)

ich gehe in diesem Jahr den ersten Teil des Jakobswegs und bin schon sehr gespannt. Da ich im Winter gehe ist meine Ausrüstung notgedrungen etwas schwerer. Meine Gesamtlast liegt bei ca. 11,5Kg. Darin enthalten ist aber schon Wasser + Nahrungsmittel, sowie die Kleidung, die ich am Körper trage. Entgegen deiner Empfehlung nehme ich einen etwas schwereren Rucksack mit (1,6Kg), da dieser meinem Rücken gut tut und eine Vorbereitung für ein Trinksystem hat. Kann ich dir die Tage mal eine Liste schicken?

LG,
Marc